Unterstützung durch Enobia Pharma

Wr bedanken uns sehr herzlich beim kanadischen Unternehmen Enobia Pharma für die Förderung unserer HPP-Infotage 2008 mit einem Betrag in Höhe von 2492,- Euro. Neben der finanziellen Unterstützung sei auch Mrs Julie Smith gedankt, die einerseits während des Fachtreffens den Ärzten Rede und Antwort stand bzw. sie über die aktuellen Fortschritte Entwicklung einer möglichen Therapie gegen die HPP ins Bild setzte - und die sich andererseits vor Ort auch genauer über über die unterschiedlichen Symptome der HPP informieren ließ.