Mainfrankenmesse 2009

Am Sonntag, den 27. September 2009 waren wir im Rahmen der zweijährlich stattfindenden Mainfrankenmesse in Würzburg an den Stand des Universitätsklinikums im Themenpark Gesundheit eingeladen.

Zusammen mit Prof. Jakob (Orthopädie/Osteologie) repräsentierten wir den Bereich Knochenschwäche und Skeletterkrankungen. Am Stand konnte kostenlos ein Fragebogen zum individuellen Osteoporose-Risiko ausgefüllt werden, dazu hatte Prof. Jakob unser HPP-Rolldisplay für Fachkreise mitgebracht und zeigte auf einer Leinwand Videomaterial zum Thema Hypophosphatasie.

Bei sonnigem Wetter war der Zulauf vor allem am frühen Nachmittag sehr gut, aber natürlich ist das Thema HPP der breiten Öffentlichkeit nur begrenzt im Vorübergehen zu vermitteln. Trotzdem nahmen etliche Besucher unsere Broschüren mit – ebenso wie die angebotenen (phosphatfreien) Gummibärchen, die sich besonderer Beliebtheit erfreuten.

Wichtig war jedoch auch das Zusammentreffen mit Prof. Meffert, seines Zeichens Unfallchirurg sowie Chef des Operativen Zentrums (ZOM) der Uni-Klinik - und somit ebenfalls Mitglied des Muskuloskelettalen Centrums Würzburg (MCW).

Hier einige Eindrücke von der Veranstaltung. Prof. Jakob (rechts) bei der Auswertung eines Fragebogens, das Rolldisplay und die Videoleinwand