Kalender für den guten Zweck

Um für die Erforschung der Krankheit ihrer Schwester einen eigenen Beitrag zu leisten, gestaltete Lea-Emely Buchholz zusammen mit ihren Eltern und professioneller Hilfe einen immerwähenden Geburtstagskalender, der ab sofort bei uns bestellt werden kann.

Alle Bilder in diesem einfallsreich gestalteten Kalender wurden von Lea-Emely selbst gemalt. Gemeinsam mit ihren Eltern und einigen Freunden machte sie sich anschließend an die Umsetzung. Zunächst wurden für jedes Kalenderblatt inspirierende Zitate ausgewählt. Dann half das Designbüro Zweiender in Bielefeld mit der grafischen Gestaltung des immerwährenden Kalenders, den man jedes Jahr wieder verwenden kann - vor allem, um die Geburtstage von Freunden und Familienmitgliedern einzutragen. Das letzte Kalenderblatt enthält noch einige Information über die Hypophosphatasie und sorgt somit zugleich dafür, die HPP etwas bekannter zu machen.

Der Kalender kann ab sofort bei HPP Deutschland e.V. bestellt werden. Sämtliche Bestellungen werden an Familie Buchholz weitergeleitet und von Berlin aus verschickt (solange der Vorrat reicht). Da nicht nur die Kosten für Gestaltung und Druck wieder hereingeholt werden müssen, sondern auch noch ein Überschuss entstehen soll, der der HPP-Forschung zufließen wird, bitten wir um eine Spende von mindestens 5,- Euro pro Kalender. Es kann aber gerne auch etwas mehr sein.

Der Kalender ist also nicht nur ein schönes Geschenk, sondern unterstützt auch die Erforschung der Hypophosphatasie.

1kalender_i.jpg 2kalender_ii.jpg 3kalender_iii.jpg

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen