Der Verein

Hypophosphatasie Deutschland e.V. (oder kurz HPP e.V.) wurde Ende 2006 in Würzburg nach dem Vorbild des französischen Vereins "Hypophosphatasie Europe " gegründet. Mit beiden Vereinen verfolgen wir drei Hauptziele:

  • Eine flächendeckende Aufklärung von Allgemeinheit und medizinischen Berufen über die spezifischen Symptome und Probleme der betroffenen Patienten.
  • Die Unterstützung betroffener Familien in Form eines Austausches über eigene Erfahrungen und neueste Informationen über den Stand der Forschung. Hierzu gehört auch die Herstellung und Aufrechterhaltung eines Dialogs zwischen Patienten, Forschern und Ärzten sowie im Einzelfall eine direkte Hilfe in Krisenzeiten.
  • Den Anstoß und die Umsetzung von neuen Forschungsprojekten, die helfen, die HPP besser zu verstehen und schließlich eine Therapie zu finden.

Für alle diese Aufgaben sind wir auf die tatkräftige Unterstützung von außen angewiesen. Mit einer Spende oder einer Vereinsmitgliedschaft können auch Sie uns bei der Umsetzung unserer Ziele helfen. Die betroffenen Familien - und speziell die Kinder - werden es Ihnen danken.

Hypophosphatasie Deutschland e.V. ist als gemeinnütziger Verein anerkannt (Finanzamt Würzburg, vom 27.10.2014). Zur steuerlichen Geltendmachung von Spenden genügt bis 100 Euro der Bankauszug, wir stellen aber gerne auch eine Spendenquittung aus.

Unsere Bankverbindung:

  • Hypophosphatasie Deutschland e.V.
  • IBAN: DE16790500000044758951
  • Sparkasse Mainfranken Würzburg
  • BIC: BYLADEM1SWU