Alexion kauft Enobia

Einen Tag vor der offiziellen Bekanntgabe wurden wir darüber informiert, dass Enobia Pharma, das kanadische Pharmaunternehmen, das die Enzymersatztherapie gegen die HPP entwickelt hat, an eine amerikanische Firma verkauft werden würde. Diese Übernahme kam für uns ziemlich überraschend, da die Therapie sich noch in der klinischen Studienphase befindet. Trotzdem waren wir in der Lage, auch zum neuen Eigentümer, Alexion Pharmaceuticals, recht schnell einen guten Kontakt zu entwickeln – insbesondere, da auch einige unserer früheren Kontaktpersonen mit übernommen wurden. Alexion ist ein deutlich größeres Unternehmen als Enobia und hat sich auf Therapien für seltene Erkrankungen spezialisiert.